Golden Austria

Front side Hundertwasser Village Golden AustriaBack side of Hundertwasser Village Golden Austria
Front side Hundertwasser Village Golden AustriaBack side of Hundertwasser Village Golden Austria
ADDRESS:

Hundertwasser Village

Kegelgasse 37-39, 1030   Wien 

 Tel.: +43 / 1 / 710-41-16

http://www.kalke-village.at

Hundertwasser Village

Eine stille Person, so beurteilte der Bauherr Klaus Kalke sen. Friedensreich Hundertwasser, kreativ und penibel in der Durchsetzung seiner Ideen. Während der Bauphase stand er des öfteren auf der Baustelle, um manchmal sogar selbst Hand anzulegen. „Diese Bodenwelle gehört höher“ – sprach er, nahm eine Kelle zur Hand und schob den Beton solange zusammen, bis er mit der Höhe der Welle zufrieden war. Es machte offensichtlich beiden Spaß, dem Künstler Friedensreich Hundertwasser und dem Kunstliebhaber Klaus Kalke sen., aus einer Reifenwerkstätte ein architektonisch eindrucksvolles Gebäude zu schaffen.


Ursprünglich diente das Gebäude profanen Dingen. Um die Jahrhundertwende war es eine Pferdegarage der Post, später eine Garage und Tankstelle. 1971 übernahm es Klaus Kalke sen. und richtete damals Wiens modernste Reifenwerkstätte ein.Einige Jahre später entstand vis á vis das Hundertwasser Haus. Bewundernd blickte Kalke immer wieder auf diese einzigartige und faszinierende Architektur. Nach der Fertiggestellung wollte Friedensreich Hundertwasser seine Nachbarn kennen lernen und klopfte auch bei Kalke an. In dem Gespräch beklagte er schließlich, dass die interessierten Menschen leider den größten Teil des Innenlebens seiner Architektur nicht sehen können, da die darin befindlichen Wohnungen privat vermietet sind. Es wurde die Idee geboren, vielleicht einen Teil der Werkstätte nach Vorlage von Hundertwasser - Plänen architektonisch zu gestalten. Man wollte darüber nachdenken.


In der Folge wurde sogar der reibungslose Betrieb der Reifenwerkstätte durch den Besucheransturm zum Hundertwasser-Haus behindert. In einem langen Gespräch über Kontinente – von Wien nach Neuseeland – wurde schließlich eine tief greifende und weitreichende Entscheidung gefällt. Kalke war bereit das gesamte Gebäude nach Plänen von Friedensreich Hundertwasser umzugestalten um so der Öffentlichkeit Hundertwassers Architektur zugänglich zu machen.

Response time: 0.052889108657837